Angeltipps für Dänemarkreisende

Dänemark ist prädestiniert für Ferien mit der Angelrute. Das Land mit seiner anmutenden Landschaft verfügt über Seen, Strände, Meeresarme und Flüsse, welche sich sehr gut zum Angeln von Dorsch, Lachsforelle, Plattfisch und sogar Hecht eignen.

Vielseitiger Angelspaß

Dänemark präsentiert eine abwechslungsreiche Naturlandschaft, welche einen vielseitigen Angelurlaub ermöglicht. Aufgrund der vielen Inseln und der erodierten Buchten hat das Land einen Küstensaum, welcher eine Länge von über 7.300 km aufweist. Überall an diesen Küstenlandschaften an der Nordsee, Ostsee, dem Skagerrak und dem Kattegat ist es dem Reisenden möglich, die Angelroute auszuwerfen. Angler, denen eher die sanften Gewässer gefallen, können ihrem Hobby an den Seen, Fjorden und Flüssen nachgehen. Beliebte Angelplätze in diesem Zusammenhang sind Nordjylland und Limfjord. Heimische Fischarten können aber auch auf der Insel Mors, in Dragstrup Vig, Nissum Brednin oder Venø Bugt an den Haken gehen. In Dänemarks Westen sind vor allem die Regionen Syddanmark und Midtjyland empfehlenswert sowie die Fjorde Ringkøbing, Stabil und die Bucht Fanø. Des Weiteren verspricht die östliche Jütlandküste ausgiebige Angelfreuden. Wer lieber auf einer der dänischen Inseln angeln möchte, der sollte nach Fünen oder Seeland fahren. Auf Fünen versprechen die Bucht Helnæs und der Fjord Odense einen guten Fischfang. Erwähnenswerte Angelreviere auf Seeland sind Bredning, Tissø und Arresø sowie Korsør Nor.

Praktische Hinweise

Wo auch immer die Angelroute ausgeworfen wird, der Urlauber benötigt eine Angelkarte. Diese kann in Angelgeschäften und in den Postämtern des Landes gekauft werden kann. Die Kosten für die Karte sind relativ niedrig und variieren nach der Aufenthaltsdauer. Zur Übernachtung empfiehlt sich die Anmietung eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung. Das Angebot in Dänemark ist sehr groß und verteilt sich auf das gesamte Land. Mit einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus hat der Urlauber nicht nur die größte Flexibilität, sondern es gibt extra Unterkünfte, die auf einen Angelurlaub zugeschnitten sind. Diese verfügen über eine riesige Kühltruhe für die gefangenen Fische. Einige haben sogar ein eigenes Angelboot.