Dänemark – ein Paradies für Angler und Segler

Dänemark ist ein sehr beliebtes Urlaubsland. Denn neben seinen grünen Landschaften und interessanten Ortschaften bietet ein Dänemark Urlaub seinen Gästen auch rund 7000 Kilometer Küste, 400 kleine Inseln sowie rund 500 Häfen, in denen Reisende mit Booten Halt machen können. Damit ist Dänemark nicht nur am Land interessant, sondern bietet auch hervorragende Möglichkeiten für Segler und Angler.

Das Segelparadies Dänemark

 


So bieten sich für Segler viele schöne Möglichkeiten an, das Festland und die vielen Inseln zu erkunden. Besonders empfehlenswert sind beispielsweise der Limfjord im Norden Jütlands, das Kattegat oder die Inseln der Südfünen. Das Schöne bei Segelurlauben auf Dänemark: die einzelnen Inseln liegen in der Regel nicht weit entfernt voneinander und auch die Gezeitenströme sind kaum zu spüren. Doch egal wo man seinen Segeltörn absolvieren möchte oder mit dem Boot unterwegs ist, zahlreiche Anlegestellen und Häfen sind überall zu finden. Die Hafengebühr kann praktischerweise direkt beim Hafenmeister entrichtet werden. Und wenn man schon mal an einem der kleinen Häfen angelegt hat, kann man sich auch noch ein Bier in einem typisch urigen Hafenlokal gönnen. Alle, die sich eine Segeltour nicht selbst zutrauen, aber Interesse an einem Segeltörn haben, können sich auch organisierten Segeltouren anschließen. Diese gibt es auch auf großen und traditionsreichen Booten, die neben der frischen Meeresluft auch Kost und Logis anbieten.

Dänemark für Angler


Wer stattdessen lieber seine Angel in die dänischen Gewässer werfen möchte, der kann in Dänemark nicht nur sehr viele Fischarten fangen, sondern dies auch auf unterschiedlichen Wegen tun. Sei es auf hoher See mit einem Kutter oder an Flüssen und Seen, Dänemark ist ein vielseitiges Angel-Paradies. Besonders schön ist zudem, dass Urlauber schnell und unkompliziert an die notwendigen Erlaubnisscheine gelangen können. Für rund 17 Euro pro Jahr können Reisende dann Dorsche und Butte an den Küsten oder Forellen und Hechte in Seen und Flüssen angeln. Da ist das Abendessen garantiert.