Dänemarks Stärke - Urlaubsparadies für die ganze Familie

Wundervolle Sand- oder Steinstrände, liebevolle kleine Innenstädte – Dänemark hat für jeden Urlauber etwas zu bieten. Für Städtetouren ist Kopenhagen ein Traum. Die kleine Meerjungfrau, die bunt bemalten Häuser, Fähren und natürlich die interessante Innenstadt lädt zum Einkaufen ein. Dabei ist Kopenhagen sehr modern, schnelllebig und bietet alles, was eine moderne Stadt zu bieten hat. Aber gerade die ländlichen Gegenden, vor allem die Inseln, sind ein Traum.

Von Insel-Sightseeing bis sportliche Aktivitäten – Dänemark hat viel zu bieten

Aero oder die Insel Langeland sind beliebte Urlaubsziele für die ganze Familie. Kulturell haben sie viel zu bieten. Ein interessanter Ausflugsort ist das Langelandsfort, ein früherer Militärstützpunkt während des Kalten Krieges. Das herausragende landschaftliche Element dieser Insel sind aber die weit über 600 alleinstehenden Hügel. Diese sind nicht nur auf Langeland anzutreffen. Die Hügelreihe setzt sich im großen Belt fort und führt über Lohals bis Korsor auf das Seeland. Das Ristinge-Kliff oder der Leuchtturm Keldsnor Fyr sind ebenfalls einen Besuch wert.
Dänemark als Land der Inseln und weiten Meerabschnitte besticht auch durch seine zahlreichen Fischerdörfer und Häfen. Eine Tagestour mit einem Fischer ist für die ganze Familie ein besonderes Ereignis. Nicht ohne Grund fahren vor allem Angler gerne auf die Inseln, um dort in Ruhe nach Plattfisch oder Dorsch zu fischen. Die beliebtesten Sportarten sind Angeln, Segeln, Windsurfen, Golf, Tauchen und Radfahren. Gerade das landschaftliche Flair lädt zu Erkundungstouren mit dem Fahrrad ein. Wer nicht gerade in eine Großstadt geht, der kann in den ländlichen Regionen des Landes auf viel Ruhe und Gelassenheit treffen. Gastfreundlichkeit wird hier groß geschrieben und in weiten Teilen des Landes sprechen die Einheimischen Deutsch oder Englisch. So ist eine Kommunikation kein Problem.

Dänemark – Ein Land mit vielen Gesichtern

Auch wenn das Land in der EU ist, gibt es hier noch die Dänische Krone als Währung. Mit dem Euro kann man nicht überall bezahlen. Geografisch hat Dänemark eine Besonderheit: Die einzige Landesgrenze gibt es nach Deutschland – der Rest ist nur über das Meer zu erreichen.
Das wohl bekannteste, kulinarische Gericht der Dänen ist das Smorrebrod – übersetzt Butterbrot. Dieses „Nationalgericht“ besteht aus einer Schreibe Brot, Butter und den verschiedensten Zutaten. Bei Festen wird diese Speise mit Wurst, Käse, Fisch, aber auch Gebratenem und Salat angeboten. Als Nationalgericht gilt gerade in den kühleren Monaten der stundenlang mit Schwarte im Ofen gebratene Schweinebraten.
Das Königreich Dänemark ist ein offenes Land mit vielen Facetten und Reichtümern. Ein idealer Urlaubsort für Familien mit Kindern in allen Altersklassen. Ob Hotel, Ferienwohnung oder -haus – hier wird keinem langweilig. Hier gibt es eine Auswahl verschiedener Ferienhäuser auf http://www.elitesommer.de/.