Dänemark im Schnelldurchlauf

Dänemark ist für alle Leute, die Aktivurlaub bevorzugen. Es ist der kleinste skandinavische Staat und liegt im nordischen Teil Europas. 70% des Landes befindet sich auf der Halbinsel Jütland, der Rest hingegen auf den 443 Inseln, von denen aber nur 76 bewohnt sind. Zu Dänemark gehören auch die Schafsinseln und das Grönland. Aber was noch sehr schön in diesem Land ist, ist der überraschend einfache Aufbau: malerische Dörfer, die goldenen Ackerfelder und die Altstädte. Aber vor dem Hintergrund all dieser Aussichten, taucht die Modernität auf. Und gerade das alles macht Dänemark so interessant und sehenswert. Jedoch gibt es dort auch eine Reihe von anderen Touristenzielen, wie z.B. die Hauptstadt Kopenhagen, wo sich die meisten Sehenswürdigkeiten befinden, das berühmte Schloss Amalienborg, dann der mittelalterliche und der maurische Palast sowie auch das mythische Land der Toten. Dazu kommt noch die am Hafen stehende Kleine Meerjungfrau, das Symbol von Kopenhagen. Dann das National Museum mit den Schätzen aus der Wikingerzeit oder der älteste Vergnügungspark der Welt (Bakken). Aber auch das äußerst interessante Guinness Museum ist einen Besuch wert.

Der nächste Ort, den jeder Tourist während seiner schnellen Rundtour durch Dänemark besuchen sollte, ist die Stadt Arhus. Man findet dort auch einen Vergnügungspark (Tivoli -Friheden) sowie auch den beeindruckenden Rosengarten. Außerdem gibt es dort das Frauenmuseum oder das Moesgaard Museum für Urgeschichte und noch das städtische Freilichtmuseum mit Gebäuden aus der Renaissance bis zum Zweiten Weltkrieg.

Im nördlichen Teil des Jütlands liegt hingegen ein Sommer-Ressort (Skagen), wo man die Versandete Kirche bewundern kann. Dieser Ort ist aber vor allem für seine Wanderdünen bekannt. Aber auch die Kunstliebhaber finden dort etwas für sich, wie z.B. die großartigen Werke von den einheimischen Künstlern im Skagens Museum.

Obwohl Dänemark so klein ist, hat es doch so viel zu bieten. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

Ferienhäuser in Dänemark

Unser nördlicher Nachbar Dänemark gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Europa, denn mit seinen zwei Küsten kann man hier sowohl einen Nordseeurlaub als auch einen Ostseeurlaub verbringen. Die Ferienhäuser in Dänemark sind besonders bei Familien sehr beliebt, denn sie liegen oft nicht nur in Strandnähe sondern bieten auch die gewünschte Unabhängigkeit, die man sich in seinem Urlaub wünscht. Zu den wichtigsten Zielen an der dänischen Nordsee gehören die Inseln Fanø und Rømø, die einen wunderbaren Strandurlaub versprechen. In der Ostsee liegen die bedeutendsten Inseln wie Fünen und Seeland, auf der sich auf die dänische Hauptstadt Kopenhagen befindet. Wer eine leicht erreichbare Ferienwohnung an der Ostsee sucht, ist auf der Insel Als richtig, die von Deutschland schnell zu erreichen ist. Auf Fünen finden Gäste der Ferienwohnungen an der Ostsee mit Odense auch die drittgrößte Stadt des Landes. Ein besonderes Highlight ist Bornholm, denn auf dieser Insel können Gäste der Ferienwohnungen an der Ostsee ein schon fast südländisches Flair genießen. Bornholm ist von Sassnitz aus gut zu erreichen. Auf der Insel Langeland können Gäste der Ferienhäuser in Dänemark zahlreiche prähistorische Denkmale bewundern während Lyø als besonders idyllische Insel gilt. Urlauber, die in einer Ferienwohnung an der Ostsee wohnen, können hier durch Dörfer bummeln, die als die schönsten Dänemarks gelten. Wer sich für Städtereisen interessiert, sollte unbedingt die Hauptstadt Kopenhagen, das mittelalterliche Aarhus oder Helsingør mit dem Weltkulturerbe Schloss Kronborg besuchen.

Ferienarten Dänemark

Dänemark bietet für Jedermann sehr attraktive Möglichkeiten, seinen Urlaub zu verbringen. Egal ob Familie oder Single, Sportfan oder Kulturliebhaber – je nach Ferienart kann jeder Urlauber die schönsten Wochen im Jahr so richtig genießen.

 

Die wohl am häufigsten genutzte Möglichkeit, Dänemark zu entdecken, sind Ferienhäuser. Bei fast jedem Reiseveranstalter sind Spezialkataloge erhältlich, die ausschließlich Ferienhäuser in Dänemark anbieten. Die am meisten frequentierten Gebiete liegen dabei auf Bornholm, Fünen, Lolland, Nordseeland, aber auch im Nordwesten (Limfjord), an der Nordseeküste und im Osten Jütlands. Kurz: an fast allen Küsten finden sich unzählige Anbieter von Ferienhäusern. Die Wahl fällt da nicht leicht. Ausschlaggebend für die Auswahl des Ferienhauses sollte neben dem Komfort auch die Lage sein. Westjütland ist eher flach mit langen Sandstränden und gut für Familien mit Kindern aber auch für Surfer geeignet. Im Osten ist die Landschaft eher hügelig und nach Norden hin finden sich auch Abschnitte mit Steilküsten. Diese Landstriche eignen sich vielleicht eher für Aktivurlauber oder Familien mit nicht mehr ganz so kleinen Kindern.

 

Auch für Freunde von Städtetrips hat Dänemark einiges zu bieten. Århus, beispielsweise, ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und vor allem als Studentenstadt bekannt. Die Stadt in Ostjütland ist die Sommerresidenz der Königsfamilie und hat neben einigen interessanten Museen auch einen Dom und großzügige Parks zu bieten.

Odense auf Fünen ist die Geburtsstadt von Hans Christian Andersen. Hier kann man auf den Spuren des bekannten Dichters wandeln. Einige Freilichtmuseen, die größte Sammlung von Eisenbahnen und Fähren und das überregional bekannte Theater mit seiner Theaterschule erfreut Kunstliebhaber und Kinder gleichermaßen.

Roskilde im Norden von Seeland ist vor allem als Weltkulturerbe bekannt. Im Fjord von Roskilde fand man einige Wikingerschiffe, die heute konserviert und teilweise ausgestellt zu finden sind. Die ganze Stadt ist heute geprägt durch den Wikinger-Fund, an allen Ecken und Enden beschäftigen sich Ausstellungen mit dem Thema. Darüber hinaus ist Roskilde Musik-Fans ein Begriff: hier findet alljährlich das Roskilde-Festival, eines der größten Musikfestivals Europas, statt.


In früheren Zeiten war Roskilde die Königsstadt, was sich in ihren Bauwerken und ihrer Architektur widerspiegelt.

Der größte Touristenmagnet ist sicherlich Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks. Die Stadt ist nicht nur Königssitz, sie gilt auch als das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Dänemarks und ganz Skandinaviens. Kopenhagen ist eine relativ kleine Stadt, kann jedoch auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Sie erhält ihre Anziehungskraft durch eine unglaubliche Vielzahl und Vielfalt an kulturellen Angeboten, interessante Architektur, eine multikulturelle Gemeinschaft und weltoffene, freundliche Menschen. Besondere Attraktionen sind die Meerjungfrau nach Hans Christian Andersen und der Tivoli, der älteste Vergnügungspark der Welt. Des Weiteren bietet sich Kopenhagen auch als Startpunkt für eine Ostsee Kreuzfahrt an, da diese bezaubernde Stadt einen nicht unbedeutenden Anlegehafen für Kreuzfahrtschiffe der Ostsee vorweisen kann.


Dänemark bietet jedoch nicht nur unzählige Möglichkeiten für Städtereisende und Familien mit Kindern – auch für Aktivurlauber gibt es alles, was das Herz begehrt. So eignet sich der Westen Jütlands zum Beispiel hervorragend zum Surfen. Auch der nördliche Teil Seelands ist ein guter Surf-Spot. Das größte und beste Surfrevier liegt jedoch am Limfjord im Nordwesten Jütlands. Neben Surfern kommen aber auch Golfer, Angler, Segler, Taucher und Radfahrer auf ihre Kosten.