Ferienregionen Dänemark

Dänemark hat viele Gesichter. Der Westen ist eher flach und karg, der Osten sanft und hügelig, im Norden findet man Steilküsten und romantische kleine Häfen. Eines aber ist allen Regionen Dänemarks gleich: sie alle sind vom Meer geprägt.

 

Bis 2006 war Dänemark unterteilt in 16 Ämter und 270 Kommunen. Man unterschied 13 Amtsbezirke. Seit dem 01. Januar 2007 hat sich die Aufteilung stark vereinfacht: Dänemark ist nun in fünf Regionen mit 98 Kommunen aufgeteilt. Man unterscheidet jetzt zwischen Nordjütland (Nordjylland), Mitteljütland (Midtjylland), Süddänemark (Syddanmark), der Hauptstadtregion (Hovedstaden) und Seeland (Sjælland).

 

 

Dänemark Karte

 

Mehr im Reiseführer Dänemark


Dänemark Urlaub

Urlaub im Königreich Dänemark zählt mit zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen.
Unzählige Ferienhäuser, Hotels und Pensionen stehen dem Urlauber zur Auswahl, damit der Urlaub mit der Familie zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
Die sehr gut ausgestatteten Ferienhäuser (mit Pool, Whirlpool und Sauna) sind dabei ein guter Ausgangspunkt um Ausflüge in die Umgebung zu starten.
Ob Aktivurlaub, Angelurlaub, Familienurlaub oder ein Urlaub mit Hund, das perfekte Angebot finden Sie im Internet und können es sich ganz nach Ihren Bedürfnissen zusammen stellen. 

Ein Tag am Meer, im Sand liegen, Wellen und Wind genießen, das ist zu jeder Jahreszeit schön.
Durch die Lage Dänemarks zwischen Ostsee und Nordsee wird es im Sommer um die 20 °C warm. Die Winter sind, dank des Einflusses vom Golfstrom, sehr mild.
In den letzten 12 Jahren kamen mehr als 2 Millionen Besucher nach Dänemark. Zu den Urlaubern zählen auch Schweden und Norweger.
Eine der schönsten Städte ist Kopenhagen. Besuchen Sie die Meerjungfrau oder amüsieren Sie sich im Tivoli. Zwischen Hauptbahnhof und Rathausplatz liegt der bekannte Erholungs- und Vergnügungspark. Mit vielen schönen Blumenbeeten und Springbrunnen ist dieser Park ein einmaliges Erlebnis.
Sie können aber auch mit ihrer Familie die Wachablösung vor dem königlichen Schloss besichtigen.
Sehenswert ist auch die Altstadt von Kopenhagen. Viele historische Bauten und Bürgerhäuser zeigen, wie beeindruckend die Stadt schon im Mittelalter war.
Stadtbrände haben immer wieder viele historische Häuser in der Innenstadt zerstört. Im zweiten Weltkrieg wurde Kopenhagen hingegen nicht zerstört und so finden sich noch überall viele Bauten aus der Zeit von König Christian IV. Aber nicht nur die Schlösser sind sehenswert, auch der 36 m hohe runde Turm, der nicht eine einzige Treppe hat. Man kann innen im Kreis 209m lang hoch laufen und hat dann von oben einen herrlichen Ausblick.

Die schönsten Küsten

Die Küsten Dänemarks stellen für Badelustige und Wassersportler das reinste Paradies dar. Es können einsame Strandabschnitte und abgelegene Badebuchten erkundet werden und die Urlauber erwarten weitläufige Sandstrände in Dänemark.

Besonders beliebt sind bei den Urlaubern die herrlichen Küsten der Insel Bornholm, die auch sehr klippenreich sein können. Als beliebtester Badestrand für Familien gilt auf Bornholm der Strand Balka, der besonders flach und damit besonders gut für Kinder geeignet ist. Urlauber die etwas Abwechslung am Strand suchen, werden vom lang gestreckten Strand Sømarken begeistert sein. Hier lassen sich zahlreiche Findlinge am Strand entdecken, was eine Strandwanderung zu einem Erlebnis werden lässt. Gebadet werden sollte am Strand Sømarken nur an ausgeschilderten Stellen, denn das Wasser erreicht sehr schnell große Tiefen.

Auch der breiteste Strand Europas befindet sich in Dänemark. Der Strand Rømøs an der Westküste Dänemarks ist etwa 20 Kilometer lang und stellenweise bis zu sechs Kilometer breit. Ein Sandstrand ganz ohne Steine, der in verschiedene Abschnitte eingeteilt ist. Deshalb finden hier auch Wassersportler das reinste Paradies vor, denn es sind auch so rasante Sportarten wie Kitesurfen, Strandsegeln, Kitebuggyfahren oder Drachensteigen möglich.

Einige des schönsten Strände Dänemarks lassen sich nördlich von Esbjerg finden. Besonders die Region rund um den Ringkøbing-Fjord hat sich zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen Dänemarks entwickelt. Hohe Dünen bestimmen hier die Strände, durch die herrliche Strandspaziergänge möglich sind. Landschaftlich sehr reizvoll empfängt der Blåvand Strand die Urlauber. Allerdings sind am Blåvand Strand nur bedingt Badefreuden möglich, da hier teilweise sehr gefährliche Strömungen auftreten. Deshalb darf der Blåvand Strand auch nicht von Autos befahren werden.

Urlauber, die im Urlaub Yachtchartern möchten, sollten den Törn so planen, dass diese entlang der Insel Seeland führt. An der Steilküste Stevns Klint erwarten die Urlauber gigantisch anmutende Standabschnitte, an denen die Klippe über 40 Meter tief ins Meer abfällt.