Individualreisen in Dänemark

Das nördliche Nachbarland Dänemark lässt sich ideal im Rahmen von Individualreisen erkunden: Schließlich ist es von Deutschland aus leicht mit dem eigenen Auto zu erreichen und verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Individualreisen in Dänemark können entweder mit einer festen Basis - zum Beispiel in einem Ferienhaus an der dänischen Küste - geplant werden oder als Rundreise mit Übernachtungen in verschiedenen Hotels. Bei Individualreisen nach Dänemark in der Hauptsaison empfiehlt sich in beiden Fällen eine frühzeitige Reservierung.

Individualreisen in Dänemark: Die schönsten Ziele

Je nach Dauer und Interessengebieten können Individualreisen in Dänemark das gesamte Land umfassen oder auch nur einen Teil, zum Beispiel die Provinz Jütland, die direkt an Deutschland angrenzt oder die Insel Seeland.
Auf Jütland befinden sich zahlreiche sehenswerte Orte, wie Dänemarks zweitgrößte Stadt Aarhus mit dem berühmten Freilichtmuseum Den Gamle By, was übersetzt etwa so viel wie "Der alte Ort" bedeutet.  Zu sehen sind schöne historische Gebäude aus dem 17. bis 19.Jahrhundert, die das alte ländliche Dänemark wieder aufleben lassen. Liebhaber der Wikingerzeit fahren zum Ribe VikingeCenter bei Lustrup, einem Freilichtmuseum dessen Bauten den Wohnhäusern der Wikinger nachempfunden sind.
Wer moderne Architektur liebt, darf Vejle nicht verpassen, wo der neue Wohnkomplex Bølgen ("Die Welle") am Hafen Besucher mit seiner einzigartigen wellenförmigen Bauform beeindruckt. Die mittelalterlichen  Runensteine und Grabhügel von Jelling, ganz in der Nähe von Vejle, zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Bei Individualreisen in Dänemark mit Kindern steht dagegen ein anderes Ziel in Jütland ganz oben auf der Wunschliste: Das weltberühmte Legoland in Billund. Gerade im Sommer kann es hier sehr voll werden. Als weniger überlaufene Alternativen empfehlen sich der Givskud Zoo oder der Tierpark von Ebeltoft.

Seeland, das Herz von Dänemark

Viel Zeit sollten Kulturfreunde bei Individualreisen auf die Insel Seeland mitbringen, auf der sich viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dänemark drängen: Ganz im Osten von Seeland liegt die Hauptstadt Kopenhagen, die ganz zu Recht als eine der schönsten Städte Nordeuropas gilt. Zu sehen gibt es hier unter anderem Schloss Amalienborg, die offizielle Residenz der dänischen Königsfamilie, den berühmten Vergnügungspark Tivoli und natürlich die Kleine Meerjungfrau von Hans Christian Andersen im Hafen von Kopenhagen.
Wer Individualreisen in Dänemark mit einem Abstecher nach Schweden verbinden will, kann von Kopenhagen aus über die imposante, knapp 8 Kilometer lange Öresundbrücke ins schwedische Malmö hinüberfahren, die aus einer Autobahn und einer darunterliegenden Eisenbahnstrecke besteht.
Literaturfreunde fahren dagegen von Kopenhagen aus weiter nach Norden: Hier liegt Shakespeares Elsinore, die Heimat seines weltberühmtem Hamlet. Elsinore heißt eigentlich Helsingör und Hamlets Burg ist das Schloss Kronborg, das Shakespeare-Fans aus aller Welt anzieht. Im Sommer finden im Burghof Freilichtaufführungen statt - natürlich von Hamlet.
Schloss Kronborg gehört ebenso zum Weltkulturerbe der UNESCO wie die imposante Domkirche von Roskilde, ein Ort der auf Individualreisen in Dänemark nicht verpasst werden darf. Die Kathedrale, in der alle dänischen Monarchen seit dem 15. Jahrhundert bestattet sind, lockt jedes Jahr über 125.000 Besucher in die schöne Stadt, die außerdem mit einem Wikingerschiffmuseum aufwartet. Voll wird es jedes Jahr Ende Juni, wenn das Roskilde Festival über 100.000 Fans zu einem der größten Musikfestivals Europas nach Seeland lockt.
Zwei weitere schöne alte Schlösser, die bei Individualreisen nach Dänemark ebenfalls zum Programm gehören sollten, sind Rosenborg bei Kopenhagen und das beeindruckende Schloss Frederiksborg bei Hillerød, das König Christian IV im 17.Jahrhundert zur Residenz ausbauen ließ und das von malerischen Seen und einem herrlichen Garten umgeben ist. Im Inneren ist heute das wichtigste Museum für dänische Geschichte untergebracht.

Romantische Inseln zum Erholen und Träumen

Zwischen Jütland und Seeland liegt mit der Insel Fünen eine weitere interessante Destination, die bei Individualreisen in Dänemark nicht fehlen darf: In Odense wurde der große dänische Märchenerzähler Hans Christan Andersen geboren, dem gleich zwei Museen gewidmet sind. Kinder können hier in Kostüme schlüpfen und sich in seine bekanntesten Märchenfiguren verwandeln. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch das schöne Renaissance Schloss Egeskov im Süden von Fünen.
Neben dem dänischen Festland Jütland, Fünen und Seeland besitzt Dänemark viele kleinere Inseln, die vor allem mit ihrer unverbauten sanften Natur Badeurlauber und Erholungssuchende an ihre weitläufigen Strände locken. Einige Tage in einem ruhigen Ferienhaus sind der ideale Abschluss für Individualreisen in Dänemark um die vielen gesammelten Eindrücke sacken zu lassen.