Kattegatcenteret

Dänemarks Haicenter am Kattegatt bietet eine einzigartige maritime Unterwasserwelt. In den Aquarien
können Fische und Tiere aus allen Teilen der Welt beobachtet werden, zum Beispiel Schwarmfische von den dänischen Küsten oder Krabben und Hummer aus der Nordsee sowie Haie und Rochen aus tropischen Ozeanen.
In den offenen Aquarien werden die Biotope des Kattegats vorgestellt: Meeresufer, Gezeitenzone, Steilküste, Hafen und offenes Meer können in ihren spezifischen Besonderheiten bestaunt werden – dazu gehören Meerforellen und große Hummer, Meerestiere und Haieier, aus denen Junge schlüpfen. In speziellen Bassins können Rochen und Störe gestreichelt werden.

In den tropischen Aquarien wird mehr Exotik geboten: farbenprächtige Korallenfische, Muränen und giftige Rotfeuerfische zeigen sich in ihrer einzigartigen Vielfalt.

Der Haitank – eine naturgetreue Nachbildung einer tropischen Lagune mit einem Wallriff – fasst 550.000 Liter tropisches Meerwasser und ist das Zuhause der 2,5 m langen Sandtigerhaie. Außerdem gibt es in diesem Bassin Sandbankhaie, Ammenhaie, Schwarzspitz- und Weißspitz-Riffhaie, Zitronenhaie und Stachelrochen. Im Haitunnel wird dem Betrachter die Möglichkeit geboten, die Tiere ganz aus der Nähe zu erleben und ihre unterschiedlichen Eigenheiten zu bewundern. Der Aufbau mit zwei Wassertiefen bietet erwachsenen Haien und Jungtieren genügend Platz und Rückzugsraum sowie vielen farbenprächtigen Fischen, die in Korallenriffen beheimatet sind, ein artgerechtes Umfeld.

Das Ziel des Kattegatcenters ist eine detaillierte Wissensvermittlung über das Leben im Meer. Dazu gehört auch zu veranschaulichen, welche Konsequenzen menschliches Handeln nach sich zieht, wozu insbesondere die Umweltausstellung und die Science-Ausstellung beitragen. Der Besucher kann spannende Eindrücke über und sachkundige Einblicke in das Meeresleben erwarten und seine Haltung zu Umweltfragen überprüfen.