Mit dem Vierbeiner in den Dänemark-Urlaub

Dänemark zählt zu den Reisezielen, das von Familien, die ihren geliebten Vierbeiner mitnehmen wollen, immer noch als begehrteste Destination gewählt wird. Tierfreunde sollten jedoch auch einiges beachten, damit dem Urlaub in Dänemark nichts mehr im Wege steht.

Dänemark – Natur pur

Dänemark besitzt weitläufige Sandstrände, saubere Küstengebiete, viele Wanderwege und reizvolle Städte, die einen Urlaub mit Hund so einzigartig gestalten. Hier können erholsame Strandaufenthalte, lange Spaziergänge oder gar Radtouren mit dem Hund genossen werden. Günstige Flüge sind leicht zu ergattern und mit dem Hund kein Problem, da die Tiere, je nach Gewicht, als Handgepäck oder in einer Box mitgenommen werden dürfen. Auf der Internetseite www.billigflieger.de werden Reisende mit Sicherheit fündig.
In Dänemark gibt es zahlreiche Ferienhäuser, die zu einem Urlaub mit Hund einladen. Für Hundebesitzer ist es am schönsten, die Ferien vollkommen ungestört und abseits vom Trubel zu verbringen. Die Unterkünfte verfügen daher über ein eigenes Grundstück, um auch mal ungestört mit dem Vierbeiner toben zu können. Hunde dürfen in Dänemark fast überall hin mitgenommen werden, egal, ob man mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist oder einen Besuch im Legoland plant. Beliebteste Reiseziele sind meist die Küstengebiete der Halbinsel Jütland, jedoch gelten die Hauptinsel Seeland oder die Eilande Lolland, Falster und Møn als genauso interessant.

Das sollte beachtet werden

Leinenpflicht ist in Dänemark ein absolutes Muss, um andere Reisegäste nicht zu stören. An den Stränden müssen die Hunde von Anfang April bis Ende September angeleint werden, in den umliegenden Waldgebieten gilt die Leinenpflicht ganzjährig. Dänemark ist äußerst hundefreundlich, weshalb es an Stränden keine Verbotsschilder gibt. Diesbezüglich wird jedoch vorausgesetzt, den Hundekot in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen. Vor Antritt der Reise sollten Hundehalter auf die nötigen Impfungen achten, wobei die Tollwutimpfung die wichtigste Immunisierung ist. Über einen gültigen Heimtierausweis muss der Vierbeiner genauso verfügen wie über eine Tätowierung oder einen Mikrochip, um das Tier identifizieren zu können. Was viele nicht wissen, ist, dass einige Ferienhausvermieter sogar Hundezäune verleihen, die gegen eine geringe Gebühr aufgestellt werden können. Also nicht mehr warten, der nächste Dänemark-Urlaub mit dem treuen Vierbeiner ist nur einen günstigen Flug entfernt!