Sprachkurse in Dänemark

Je nach Ihrem bisherigen Sprachniveau und Ihren gewünschten Zielen können Sie die verschiedensten Sprachkurse belegen. Ein zweiwöchiger Intensivkurs ermöglicht es beispielsweise, in kurzer Zeit viel Dänisch zu lernen und zwar in Dänemark, sodass man auch gleich die Sprachpraxis hat. In Kleingruppen soll möglichst viel selbst geredet werden, anschließend erhält man Feedback. Um den Lernerfolg des Intensivkurses noch zu verstärken, ist es zu empfehlen, auch in der Freizeit mindestens eine Stunde weiter die Sprache anzuwenden.

Vielleicht sind die bisherigen Dänischkenntnisse auch schon ziemlich gut. In diesem Fall eignet sich ein Intensivkurs für Fortgeschrittene, wo der Wortschatz erweitert und der Ausdruck verflüssigt werden kann.

Für all jene, die bereits flüssig Dänisch sprechen, bietet sich ein Kurs an, bei dem vor allem mit Muttersprachlern auf Exkursionen gesprochen wird. Auch von den Lehrbüchern ist man dann weit entfernt und behandelt eher Materialien direkt aus dem Leben der Dänen. Auf diesem Niveau nimmt natürlich auch die Grammatik einen wichtigen Platz ein.

Es gibt natürlich auch andere Möglichkeiten, sich mit der dänischen Sprache vertraut zu machen. So bietet sich beispielsweise ein längerer Aufenthalt in Dänemark an, z.B. in Form eines Praktikums. Oder aber Sie möchten möglicherweise ein Auslandssemester oder auch das gesamte Studium im Ausland absolvieren. Wichtig ist, ganz egal in welcher Form der Aufenthalt im Ausland stattfindet, dass eine ausreichende Auslandsversicherung besteht. Welche hier die passende für die jeweilige Situation ist und zu welchen Konditionen diese abgeschlossen werden kann, erfahren sie auf dieser Seite.