Urlaub im nordischen Königreich

Das an der deutschen Landesgrenze anliegende Königreich Dänemark lockt durch seine kleinen Inseln und romantisch zerklüfteten Buchten jedes Jahr viele Urlauber an. Denn immer häufiger zieht es viele Menschen weg von den typischen Touristenattraktionen, wie Italien, Spanien oder die Türkei. Und das zu Recht, denn Dänemark hat wirklich einiges zu bieten. Für Kulturliebhaber etwa führt kein Weg an dem eigentlichen Wahrzeichen Dänemarks – der kleinen Meerjunfrau – vorbei. Diese steht im Hafen von Kopenhagen, der Hauptstadt Dänemarks. In dieser befindet sich zudem der Kopenhagener Zoo, welcher zu den ältesten Tiergärten Europas zählt. Zudem lässt es sich wunderbar mit dem Fahrrad erkunden. Denn im dänischen Königreich warten unzählige Radwanderwege darauf, erkundet zu werden.

Quer durch Dänemark

Sind die eigenen Fahrräder auf ihre Tauglichkeit geprüft, kann es auch schon losgehen. Besonders spannend ist hierbei eine Route, die einmal quer durch das ganze Land führt und auf ihrem Weg an zahlreichen schönen Orten vorbeiführt. Die Reise beginnt bei dieser Radwanderung imn Hanstholm, einem kleinen Ort an der Nordsee. Von dort aus fährt man entlang der stürmischen Nordsee und kann im Anschluss mit der Fähre nach Mors übersetzen, einer kleinen Insel im Limfjord. Weiter geht es von hier aus übers Festland bis nach Viborg. Das Biken gestaltet sich hier durch wenige Autos und ohne merkliche Steigungen sehr angenehm. In Viborg erwartet einen dann als besonderer Höhepunkt der aus dem 12. Jahrhundert stammende Dom. Nachdem man sich auf dieser Strecke relativ lange von der Küste fern gehalten hat, schlägt man seinen Weg nun wieder Richtung Meer ein. Schon bald erscheint die Ostseeküste am Horizont. Begleitet von einem wunderbaren Meerespanorama, führt die Tour dann zu der Fähre von Ebltoft in Richtung Seeland. Dort angekommen kann mit einer weiteren Fährenfahrt Kopenhagen erreicht werden. Die dänische Hauptstadt wartet nur darauf, ihre vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen preisgeben zu können.